Menu
Suchen

Queisser Pharma zeichnet engagierte Jugendliche aus

Queisser Pharma zeichnet engagierte Jugendliche aus

FLENSBURG Wie der Geschäftsführer der Queisser Pharma, Axel Kaempfe, in seiner Begrüßung feststellte, war es schon das 11te Mal, das diese Auszeichnung verliehen wird. Der diesjährige Preis war mit insgesamt 4500 Euro dotiert. Er begrüßte in der Industrie und Handelskammer zu Flensburg die drei Preisträger: Ariane Mir-Shojaee (17) aus Flensburg, Lara Theresa Stieper (18) aus Brinjahe und Yaser Anjal aus Elmshorn (15).

Die jungen Leute hatten sich für diesen Preis beworben und wurden von einer hochkarätig besetzten Jury ausgewählt. Zu dieser Jury gehörten Henning Brüggemann (Bürgermeister der Stadt Flensburg), Jan Holpert (Flensburg Akademie), Dr. Michael Schack Aus-und Fortbildung der Industrie- und Handelskammer), Peter Sellmer (Schulleiter Käte Lassen Schule) und Axel Kaempfe.

Alle drei haben sich, auf ihre Art, für Flüchtlinge in ihren Gemeinden eingesetzt. Ariane zum Beispiel hörte von der Flüchtlingswelle und den „gestrandeten“ Menschen am Flensburger Bahnhof. „Ich bin dann einfach dahingegangen und habe meine Hilfe angeboten“ sagt sie. Dies war ihr persönlicher Einstieg in weitere ehrenamtliche Arbeit: unter anderem trainiert sie Kinder und Jugendliche in Shir O Khan, eine Kampfsportart.

Auch Yaser in seiner Stadt Elmshorn ist bei der Flüchtlingshilfe dabei. Er ist aber auch in der Schülervetretung, Sanitätsdienst und einer Arbeitsgruppe „Anti-Mobbing“ aktiv dabei. Die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft fü lernbegeisterte Kinder steht auch auf seiner Agenda.

Lara macht in diesem Sommer in Rendsburg ihr Abitur mit voraussichtlich sehr guten Leistungen. Auch sie ist als Klassen- und Schulsprecherin aktiv, organisiert den Weihnachtsbasar der Schule, der ein Waisenhaus in Afrika unterstüzt. Seit vielen Jahren ist sie außerdem engagiert als Jugendgruppenleiterin in der Kirchengemeinde Stafstedt. Die Flüchtlingshilfe, speziell mit Kindern, gehört für sie selbstverständlich auch noch dazu.

Allen dreien ist auch gemeinsam, dass sie etwas für die Gesellschaft tun möchten und nicht nur zu Hause mit Freunden zu chillen! Dieses Engagement wurde nun entsprechend gewürdigt.

Die drei haben alle einen Reisewunsch, den sie sich mit dem Geld erfüllen möchten. „Einen Teil werde ich aber auch sparen.“ sagt Lara dazu. Zustimmendes Nicken der anderen beiden.

Die Jury hat mit ihrer Wahl auch ein Zeichen für andere junge Menschen gesetzt, sich für die Gesellschaft einzusetzen und ehrenamtliche Täigkeiten auszuüben! (bsc)