Menu
Suchen

Pressemitteilung: Queisser Juniorenpreis 2011

Queisser Juniorenpreis 2011 mit 4.500 Euro vergeben

Die Queisser Pharma GmbH & Co. KG vergibt heute in Flensburg bereits zum vierten Mal den Juniorenpreis an drei Jugendliche aus Schleswig-Holstein, die sich neben guten schulischen Leistungen vor allem durch ehrenamtliches Engagement und Einsatz für das Gemeinwohl auszeichnen. Der diesjährige Preis ist insgesamt mit 4.500 Euro dotiert. Beworben hatten sich Schülerinnen und Schüler aus allen Landesteilen.

Über die Vergabe des Preises entschied eine hochkarätig besetzte Jury. Ihr gehörten der Zweite Flensburger Bürgermeister Jochen Barckmann, der langjährige Torwart der SG FlensburgHandewitt, Jan Holpert, sowie Klaus Markmann von der IHK Flensburg, Peter Sellmer von der KäteLassen-Schule in Flensburg und Gert Bendixen von Queisser an.

Preisträger des Queisser Juniorenpreises 2011 sind der 15-jährige Veljko Tomovic aus Kiel, die 17-jährige Helena Funk aus Niebüll sowie der 19-jährige Christian Kuppe aus Flensburg. Alle drei erhalten jeweils 1.500 Euro Preisgeld. „Wir freuen uns sehr mit dem Juniorenpreis alljährlich herausragendes und wichtiges Engagement von Jugendlichen würdigen zu können. Die Bewerbungen und Vorschläge auf den Queisser Juniorenpreis haben auch dieses Jahr wieder gezeigt: Es gibt viele engagierte Jugendliche, die sich in vorbildlicher und vielfältiger Weise für unser aller Gemeinwohl einsetzen“, so Jury Mitglied und Queisser Geschäftsführer Gert Bendixen.

Veljko Tomovic besucht die 9. Klasse der Käthe-Kollwitz-Schule in Kiel. Er engagiert sich bei der Schulaufgabenhilfe des Deutschen Roten Kreuzes in Kiel, wo er jungen Menschen mit Migrationshintergrund bei den Hausaufgaben hilft. Daneben arbeitet er bei dem Schulprojekt "Alt und Jung" seiner Schule mit: Hier betreut er einmal die Woche eine ältere Dame in einem Altersheim, er geht mir ihr spazieren, es werden gemeinsam Spiele gespielt oder einfach nur geredet. Ebenso vertritt Veljko seine Klasse seit Jahren als Klassensprecher und hilft im Rahmen einer Nachbarschaftshilfe einer hilfsbedürftigen Nachbarin bei Botengängen, beim Einkaufen oder sonstigen Angelegenheiten des Alltags. Ebenso engagierte er sich für kurze Zeit bei der Kieler Tafel, zu seinem Bedauern musste er dieses jedoch abbrechen, da ihn die dortigen Verantwortlichen als zu jung für die Mitarbeit befanden.

Helena Funk geht in die 12. Klasse der Friedrich-Paulsen-Schule in Niebüll. Sie war viele Jahre als Klassensprecherin aktiv und arbeitet in der Schülervertretung ihrer Schule mit. Daneben hat sich Helena Funk in vielfältigen Bereichen engagiert: Sie unterstützt seit Jahren den Verein "VUGS"(Verein zur Unterstützung der Gesundheitsvorsorge und Suchtvorbeugung) beim Tummel-Bummel in Leck durch ehrenamtliches Kinderschminken ebenso wie die Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes Südtondern beim Niebüller Stadtfest durch Mithilfe am dortigen Stand. Sie organisierte und betreute Jugendfreizeiten, verschiedene Konfi-Camps, Kindergottesdienste und begleitet Konfirmandenfreizeiten, daneben ist sie Patin für Fünftklässler an ihrer Schule, sie engagierte sich im Comenius Umweltprojekt "Eco-friends" und unterstütze jüngere Mitschüler im schulinternen Nachhilfeprogramm "Lernen lernen".

Christian Kuppe besucht die 13. Klasse der Fritjof-Nansen-Schule in Flensburg. Hier war er nicht nur mehrere Jahre Klassensprecher sondern er vertritt bereits seit einigen Jahren als Schülersprecher die Schülerschaft der Schule. Daneben ist er als Pate für Schulstarter an seiner Schule aktiv und engagiert sich im Bereich Nachhilfe für leistungsschwächere Schüler. Bemerkenswert ist ebenso, dass er mit einer Mitschülerin bereits in der neunten Klasse ein Gutachten zum Thema Energienutzung an der Schule erstellte, mit dessen Hilfe der Stromverbrauch an der Schule deutlich gesenkt werden konnte. Des Weiteren ist er im Projekt Schüler-Helfen-Leben aktiv und war ehrenamtlich als Konfirmandenbetreuer bei Jugendfreizeiten in der Gemeinde St. Jürgen / St. Johannis im Einsatz. Neben diesen Engagements ist seine Leidenschaft die Musik: Christian Kuppe spielt in drei Bandprojekten. Mit seiner Band United Difference trat er bereits beim Neujahrsempfang der Stadt Flensburg im Deutschen Haus in Flensburg auf.

Die Preisverleihung des Queisser Juniorenpreises findet im feierlichen Rahmen in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Flensburg heute ab 15.30 Uhr statt.

Über die Queisser Pharma GmbH & Co. KG
Queisser Pharma ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Flensburg. Mit international über 280 Mitarbeitern, 180 davon am Standort in Flensburg, produziert und vertreibt das Unternehmen Produkte für die Erhaltung und Pflege der Gesundheit im In- und Ausland. Bekannteste Marken sind dabei Doppelherz und Protefix.

Das Unternehmen bildet derzeit 20 junge Menschen in unterschiedlichen Ausbildungsberufen aus, die Ausbildungsquote in Flensburg liegt bei rund 11 Prozent. 2007, 2009 und 2011 wurde Queisser als TOP-Arbeitgeber des Deutschen Mittelstandes und 2008 mit dem Gütesiegel TOTAL E-QUALITY ausgezeichnet. 2009 erhielt das Unternehmen den Wirtschaftspreis des Landes Schleswig-Holstein, 2010 folgte die Auszeichnung als Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Queisser vergibt jährlich den Junioren- und seit über 20 Jahren den Seniorenpreis. Beide Preise zeichnen ehrenamtliches Engagement und den Einsatz für das Gemeinwohl aus.

Für Rückfragen: 
Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Holger Klattenhoff: 

Telefon: 0461 / 99 96 – 0
Fax 0461 / 99 96 – 230 

Queisser Pharma GmbH & Co. KG
Schleswiger Straße 74
D-24941 Flensburg 

www.juniorenpreis.de
www.queisser.de