Menu
Suchen

"Bobby" Winkler und Ekkehard Krüger geehrt

FLENSBURG Barbara Winkler und Dr. Ekkehard Krüger sind für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Queisser-Seniorenpreis ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung beinhaltet neben der Würdigung auch ein Preisgeld von 3000 Euro. Die fünfköpfige Jury bestand unter anderem aus dem Leiter des Fachbereichs Soziales und Gesundheit, Thomas Russ, sowie den beiden Geschäftsführern der Firma Queisser Pharma, Jan K. Kuskowski und Axel Kaempfe.

Michaela Oesser, Geschäftsführerin ADS-Grenzfriedensbund, präsentierte die beiden Preisträger und deren vielfältiges Engagement. Barbara „Bobby“ Winkler kam vor 40 Jahren aus New York nach Flensburg. Sie engagiert sich für ein gleichberechtigtes Miteinander und die Integration sowie Teilhabe von Zugewanderten in Flensburg. Sie arbeitete am Integrationskonzept Flensburgs mit und ist Mitbegründerin des „Runden Tisches“, wo sie langjährige Vorsitzende war und zudem die regionale und überregionale Öffentlichkeitsarbeit übernahm.

Daneben setzt sie sich für die Demokratie ein, indem sie für die Wertschätzung von Wahlmöglichkeit und politisches Engagement wirbt und Menschen dazu auffordert, ihr Recht auf Meinungsäußerung zu nutzen. Auch künftig will sie sich für das kommunale Wahlrecht für alle, den Kampf gegen die Politikverdrossenheit und die Wertschätzung ehrenamtlicher Politiker engagieren. Sie wurde bereits im Jahr 2014 und 2016 mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland vom Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Der zweite Preisträger ist der in Detmold geborene Dr. Ekkehard Krüger. Er war lange Jahre Dozent sowie Seminar- und Studienleiter der Jugend- und Erwachsenenbildung an verschiedenen Universitäten. Außerdem gründete er den Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Flensburg und ist Mitbegründer des Waldorfkindergartens sowie der Waldorfschule Flensburg. Auch in der Politik ist er als SPD-Vorsitzender in Freienwill aktiv gewesen. Krüger engagierte sich ehrenamtlich im Seniorenbeirat, wobei er die Veranstaltungswoche „aktive Senioren“ in Zusammenarbeit mit dem Sportverband Flensburg organisierte. Krüger ist auch Mitbegründer des Runden Tisches für Integration und Gründer des Arbeitskreises „Alter und die Liebe“. Zusätzlich arbeitet er am Konzept einer generationsfreundlichen Stadt Flensburg mit und organisiert Fachtagungen für den Seniorenbeirat.